AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

„Singet dem Herrn ein Lied“ Kirchenmusik als Teil der Verkündigung

"Singet dem Herrn ein neues Lied!" So fordert der 98. Psalm die Gemeinde Gottes auf. Ältere und zeitgenössische Musik sind Bestandteile des christlichen Gottesdienstes – im Singen und im Musizieren mit Instrumenten, wobei die Orgel eine besondere Rolle spielt. Die Formen sind vielfältig – Kirchenlieder aus fünf Jahrhunderten, Gospels, Kanons; liturgische Gesänge, die schon mehr als 1000 Jahre alt sind, und Musik, die aus dem Jazz oder Pop kommt. Musizieren kann spontan sein; oft und meistens gehört aber auch Übung und Planung dazu. Singen und Musizieren ist etwas, das Menschen gemeinsam tun können, wobei Grenzen überwunden werden  – zwischen den Generationen, zwischen Einheimischen und Zugezogenen, zwischen Menschen unterschiedlicher Prägung. Im Singen und Musizieren öffnen wir uns der Kunst wie auch im Kirchenbau, in der Literatur, in der darstellenden und bildenden Kunst, im Tanz.

(c) Dekanat WöllsteinOrgel der Evangelischen Kirche Fürfeld

 

Auch im Dekanat  Wöllstein wird die Kirchenmusik vielseitig gepflegt.
Das Gebiet des Dekanates gehört, wie weite Teile von Rheinland-Pfalz – zu einer an schönen Orgeln reichen Landschaft. Über die Orgeln im Dekanat – bedeutende Denkmalorgeln sind in Fürfeld, St. Johann und in Wörrstadt – informiert das Buch "Kirchen und Orgeln im evangelischen Dekanat Wöllstein". Dazu gibt es begleitend zwei CDs.

Möglichkeiten, die Orgel zu hören, gibt es – natürlich – im Gottesdienst, aber auch in zahlreichen Konzerten und Abendmusiken.

 

Wer selbst einmal auf einer Orgel spielen möchte, setzt sich am besten mit den verantwortlichen Personen in den Kirchengemeinden in Verbindung oder mit Dekanatskantor Peter Meyer.    

In vielen Kirchengemeinden wird die Chormusik gepflegt: Kirchenchöre und Projektchöre gibt es in  Neu-Bamberg, Frei-Laubersheim, Fürfeld, Pfaffen-Schwabenheim, Sprendlingen, Volxheim, Wallertheim, Wöllstein,  Zotzenheim.

Von überregionaler Bedeutung ist die Wörrstädter Kantorei. Sie steht unter der Leitung von Dekanatskantor Peter Meyer und erarbeitet pro Jahr zwei bis drei Konzertprogramme und singt häufig in Gottesdiensten in Wörrstadt und in  anderen Gemeinden.
Alle zwei Jahre im September findet in Wörrstadt eine „Bach-Woche“ statt. Nähere Informationen zu den Wörrstädter Kirchenmusiken sind auf der Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Wörrstadt zu finden.

Kontakt:

Dekanatskantor
Peter Meyer
Tel.: 06732-9644902
E-Mail: ev-kantorat-woerrstadt(at)gmx.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top